OHRENFEINDT - TANZT NACKT


Label:METALVILLE
Jahr:2018
Running Time:47:57
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Mit dem achten Album der Deutschrocker, soll es wieder einen mächtigen Schritt zurück zu den Wurzeln gehen. Kann ich nach mehreren Durchläufen, der insgesamt zwölf neuen Beiträge, nur bestätigen. Derber, rauer und trotzdem stets melodischer Straßen-Rock ´n´ Roll, mit einer tonalen Stimmlage, die Herrn Lemmy Kilmister (verstorbener Kopf von Motörhead) nur gerecht wird. Das ist das Credo, dass Mastermind Chris Laut sich zum Ziel gesetzt hat. Der Opener „Porschekiller“, hätte doch gut zum letzten Rennen von Werner Brösel gepasst, haha. Es gibt sogar eine fette Besonderheit zu entdecken: „Wenn Das Alles Nicht Mehr Weh Tut“, eine kernige Blues-Rock Ballade, über den Scheidungskrieg auf dem Rücken der Kinder, der an der Hammond-Orgel von niemand geringerem als Don Airey (Deep Purple), in Szene gesetzt wurde. „Tanzt Nackt“, Kracher Nummer Acht und Titeltrack, ist doch mal eine Ansage, die mit dreckigem Rock ´n´ Roll untermalen wird. Wer da nicht an AC/DC denkt ist taub oder ignorant. Man hätte nur mit „Bringt Nutella Mit“ ergänzen sollen. Das hart rockende Trio aus St. Pauli hat zum wiederholten Male das Ziel erreicht und bereichert die Partyszene um einige weitere coole Songs. Verpasst sie nicht auf Tour!

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht