LARS ERIC MATTSSON - AURORA BOREALIS


Label:LION
Jahr:2011
Running Time:56:31
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Im Prinzip kehrt Lars Eric Mattsson mit seiner aktuellen Scheibe "Aurora Borealis" zu seinen Wurzeln zurück; Neo-Classic-Instrumental-Kompositionen, bei denen die Gitarre den Hauptplatz einnimmt. Das ist jetzt nicht gerade was Neues und der Abstand zu Vorreitern wie Yngwie J. Malmsteen ist immer noch deutlich erkennbar. Im Grunde wandert der Klampfer durch Frickel-Eskapaden ("Rising") und filigrane Songs mit klassischer Musik ("Bounce"), mal spielt er balladesk ("Cold Water Spirit"), mal furios ("Eternal Cycles"), mal langweilig ("Forward Thinking") und mal etwas aufregender ("Revolutionary Star"). Ich selber bin so langsam von solchen Alben bedient, aber akribische Sammler des Musikstils dürfen hier ohne Bedenken zugreifen. Allerdings kommt man als Normalverbraucher nach der Hälfte des Werkes an einem Gähnen nicht vorbei.

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht