PÁNICO AL MIEDO - FORMADOR


Label:CIMMERIAN SHADE
Jahr:2018
Running Time:52:56
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

2012 gründete sich diese spanische Death-/Thrash Metal-Horde, die 2015 eine erste, selbstbetitelte EP rausbrachte und nun – drei Jahre später – endlich ihr offizielles Debüt raushaut. Auch wenn Cover und Logo eher nach Horrorpunk aussehen, geht es hier deutlich heftiger zu. Death-/Thrash Metal, beeinflusst von Bands wie Asphyx, Testament, Death oder Exodus, technisch durchaus versiert vorgetragen, mal treibend und mal groovig, wird uns hier vor den Latz geknallt. Trotz dieser alten Einflüsse schaffen es die Spanier aber, zeitgemäß zu klingen. Sie sind keine Retro-Band und stehen in puncto Musik und Produktion mit beiden Beinen fest in der Gegenwart. Cool ist, dass Pánico Al Miedo war recht verspielt zu Werke gehen, aber dennoch immer straight und nachvollziehbar bleiben. Sehr gut finde ich die Arbeit der Leadgitarre, weniger gut das moderne, getriggerte Schlagzeug. Die groovigen Riffs, die es hin und wieder gibt, stören mich an sich irgendwie nicht, obwohl ich nicht gerade der Core-Fanatiker bin. Alles in allem kann sich dieses Album aber durchaus hören lassen.

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht