TRIBULATION - DOWN BELOW


Label:CENTURY MEDIA
Jahr:2018
Running Time:46:40
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Es gibt zurzeit immense viele Bands, die dem guten alten Schweden Death Metal frönen. Die meisten dieser Combos ähneln sich sehr klingen austauschbar. Damit das nicht mehr so ist, gibt es Bands, die sich ganz bewusst von der großen Masse abgrenzen wollen. Zu letzterer Spezies gehören ohne Zweifel die Schweden von Tribulation, die auf ihrem Demo „The Ascending Dead“, der 7“ EP „Putird Rebirth“ und dem geilen Debüt „The Horror“ noch den Death Metal-Urvätern ihres Landes Tribut zollten. Doch bereits mit dem zweiten Album „The Formulas Of Death“ war damit Schluss. Nun legen sie mit „Down Below“ schon ihr viertes Langeisen hin. Die Musik ist mittlerweile deutlich ruihger und psychedelischer geworden. Es gibt viele cleane Gitarren bei relaxt-rockigem Midtempo. Lediglich der Gesang klingt noch rau und lässt mit viel Mühe noch an die alten Tage erinnern. Mich erinnert das etwas an das letzte In Solitude-Album, aber auch an ihre Landsleute von Morbus Chron, die ebenfalls etwas avantgardistischer zu Werke gehen, The Devil´s Blood oder auch Ghost. Die Musik klingt harmonisch und ist von schönen Leadgitarren geprägt. Insgesamt klingen Tribulation heute sehr atmosphärisch und vertraut. Das ist im Prinzip nicht schlecht, aber erstens hat dies leider gar nichts mehr mit den geliebten Frühwerken zu tun, und zweitens klingt auch irgendwie alles gleich. Gleich gut zwar, aber es ähnelt sich eben alles doch sehr. Gleichförmig pegelt „Down Below“ hier rein, da raus, ohne wirklich mit einem gewissen Aha-Effekt vom Hocker zu hauen. Ich weiß, dass psychedelische Elemente im Stil der Siebziger gerade voll angesagt sind. Für diese Leute ist dieses Album auch gemacht. Ich persönlich bevorzuge aber ganz klar das alte Zeug der Schweden.

Note: 6 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht