DÉ FRÄNG - AUS LIEBE ZUM DETAIL


Label:SELBSTVERTRIEB
Jahr:2017
Running Time:17:32
Kategorie: Eigenproduktion
 
zurück  |  vor

Am Anfang wusste ich nicht so recht, was ich von dem Debüt der Band „De Fräng“ halten sollte. Einen zweiten Anlauf habe ich gebraucht, um mit der Musik der Darmstädter Combo warm zu werden, denn der Stil der Jungs ist schon etwas ungewohnt. So kombinieren sie auf ihrem Werk die unterschiedlichsten Stile miteinander: Pop und Punk, wie auch Metal und eine kleine Spur Hardcore…alles in allem eine bunte Mischung. Genau das wirkt auf einen erstmal ein bisschen befremdlich denn es klingt erstmal so als würde es nicht wirklich zusammenpassen. Hat man sich jedoch an den Stilmix herangewagt, entdeckt man das Potential, dass die Jungs von „De Fräng“ haben. Denn die sie haben es ohne Probleme geschafft, dass alle unterschiedlichen Facetten, nicht einfach nach einem bunt gemixten Chaos klingen, sondern einen neuen Sound ergeben, der einem Spaß macht und der einen mitreißt. So zum Beispiel im Song „Einer von Millionen“, in denen im Refrain immer wieder zwischen ruhiger Stimmung und kurzem Growlgesang Richtung Hardcorepunk gewechselt wird. Dieser Bunte Misch Masch aus den unterschiedlichen Stilen wird garniert mit sarkastisch, ironischen Texten über das aktuelle Zeitgeschehen. Das beste Beispiel dafür ist der Song „Lactostop“, in dem die Boys sich über aktuelle Trends wie Gluten - und Lactosefreie Ernährung, auch von Leuten die überhaupt nicht unverträglich darauf reagieren, lustig machen. Fazit: Ein Blick über den Tellerrand ist nötig. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Note: Keine Wertung
Autor: Markus Breidohr


zurück zur Übersicht