KÄRBHOLZ - SPIEL DES LEBENS – ALLES NEU


Label:METALVILLE
Jahr:2017/2007
Running Time:49:28
Kategorie: Re-Release
 
zurück  |  vor

Vor zehn Jahren kam diese Scheibe bei Asphalt Records an die Sonne. Grund genug zu feiern? Anscheinend. Denn nun gibt es eine Neuauflage. Dafür wurde aber nicht remastered, sondern die Rocker gingen erneut ins Studio um die dreizehn Tracks ein weiteres Mal einzuspielen. Das Debütwerk steht nun nicht in meinem Sammleregal und der Vergleich muss ergo außen vorbleiben. Aber so viel Unterschied wird es wohl nicht geben oder? Nun, die Band sieht das jedenfalls anders und will für die Tracks ein würdiges Gewand. Da hat man es eher versäumt ein paar Bonus-Tracks einzutüten. Der Kaufreiz wäre erheblich angestiegen. So kann der Fan lediglich ein Digipack erstehen, mitsamt einem Lyricbooklet. Was ich von damals für mich entdecken kann ich das die Boys noch richtigen Deutschrock und Rock ´n´ Roll spielen und ihre Affinität zu den Böhsen Onkelz und Konsorten noch im Zaum halten. Ein Beitrag wie „Endstation“ ertönt eher nach Nickelback. Und „Schöne Zeit“ klingt noch echt amerikanisch. Gefällt mir richtig gut. Vielleicht sogar das beste Album bislang. So kann es gehen, wenn man altes Material als Rezensent aufarbeiten muss. Wäre noch zu erwähnen, dass früher Drummer Christian Steffens auf dem Album trommelte.

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht