EKTOMORF - WARPATH (LIVE AND LIFE ON THE ROAD)


Label:AFM
Jahr:2017
Running Time:44:05
Kategorie: Liverecording
 
zurück  |  vor

Die Ungarn von Ektomorf, sind mittlerweile auch schon dreiundzwanzig Jahre im Geschäft und bringen es in dieser Zeit auf dreizehn Studioalben. Nun hat man nach dem 2005 Opus „Live And Raw - You Get What You Give....“ mal wieder geschafft, ein Live Album unters Volk zu jubeln. Was Ihre Musik betrifft, so kann man geteilter Meinung sein. Kritiker behaupten, wenn du eine Scheibe kennst, kennst du alle. Nun, das entspricht nicht ganz der Wahrheit. Es ist aber auch nicht von der Hand zu weisen, dass der Truppe nicht unbedingt ein Hang zur Innovation nachzusagen wäre. Live sind Ektomorf jedoch nach wie vor eine Macht. Das mag auch daran liegen, dass man besonders bei einem Open-Air Konzert kein verkopftes Gefiedel hören will, sondern Musik, zu der man die Sau rauslassen kann. Was das betrifft geben Zoltán Farkas (Gitarre, Gesang), Szabolcs Murvai (Bass), Tamás Schrottner (Gitarre) und Robert Jaksa (Schlagzeug) auch heute noch der Menge genau das, nach was sie verlangt. Dieser vorliegende Silberling ist auf dem Wacken Open Air 2016 mitgeschnitten worden. Die CD verfügt über einen ausgezeichneten Sound, was für ein Live Album nicht immer selbstverständlich ist. Produziert wurde das Teil von Tue Madsen (Dark Tranquility, The Haunted). Spricht für sich denke ich! Songmäßig enthalten sind so ziemlich all ihre Hüpf-und Bang Granaten der Historie dieser fantastischen Liveband. Songs wie „I Know Them“ oder „Outcast“ gehen beim Volk immer. Live großartig, da steht niemand still. Alles in allem bietet „Warpath - Live And Life On The Road“ einen guten Eindruck davon, was man live von Ektomorf zu erwarten hat. Nicht mehr aber auch nicht weniger.

Note: Keine Wertung
Autor: Marcus Klinge


zurück zur Übersicht