BENIGHTED - NECROBREED


Label:SEASON OF MIST
Jahr:2017
Running Time:38:29
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Von allen Bands auf diesem Planeten, die sich den Namen Benighted zulegten, sind dies hier die 1998 gegründeten Brutalos. Das kommt nicht oft vor, dass ein Death Metal Album mit einem Schlaflied beginnt. Nicht unhäufig ist dagegen, dass sich moderner ausgerichtete Vertreter dieser Zunft am Core bedienen. So auch diese Franzosen, die ihre Wurzeln doch in der Extreme haben und sich auch auf Grind berufen. Eine ziemlich breite Palette decken die Vocals ab. Das uncleane Geshoute an sich erstreckt sich schon über verschiedene Färbungen. Das reicht von Schweinegrunts bis hin zu tiefem Geröhre. Ein paar Spoken Words zu "Leatherface" und bereits erwähntem Vorspann runden das ab. Zugegeben, die Corekomponente wirkt recht frisch. Ineinandergreifende Disharmonien, plötzliches Gehacke und kratzige Rasereien sind aber nicht unbedingt etwas für des Oldschoolers Ohren. Das geht aber auf keinen Fall auf Kosten des Aggressionslevels, das man schon ziemlich weit oben angesiedelt hat und über die Strecke von fast vierzig Minuten dort oben bleibt. Da bleiben nicht viele Alternativen. Entweder weglaufen, oder warm anziehen!

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Joxe Schaefer


zurück zur Übersicht