MECHANIC: RESURRECTION - Film von Dennis Gansel


Label:UNIVERSUM
Jahr:2016
Running Time:99:00
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Der zweite Teil von „The Mechanic“, mit dem obercoolen Action-Star Jason Statham ist am Start. „Mechanic: Resurrection“, sorgt, wie bereits der Vorgänger, für atemberaubende Spannung. Warum Jason anstatt Daniel Craig nicht den Posten als James Bond bekommen hat, will mir nicht einleuchten. Hier agiert er wieder in der Figur Arthur Bishop (Bishop…überhaupt zur Zeit ein begehrter Charaktername für Filme), der nach seinem vorgetäuschten Tod in Rio De Janeiro zur Ruhe kommen will. Eine Gruppe Killer macht ihn ausfindig und will ihn zu einem Job zwingen, drei Zielpersonen zu beseitigen. Er kann entkommen und flüchtet nach Thailand zu einer Bekannten, namens Mae. Gleichzeitig ist das nun der Auftritt von Jessica (ich will dich heiraten, haha) Alba. Sie bittet Mae um Hilfe, während Mae gleichzeitig ihre Verletzungen bemerkt. Ein Boot das etwas weiter draußen vom Ufer entfernt ankert zieht Mae´s Aufmerksamkeit auf sich. Dort wird Jessica, also im Film als Gina unterwegs, im späteren Verlauf, von ihrem Freund massiv belästigt und geschlagen. Natürlich kommt es zum Rettungseinsatz seitens Bishop. Er findet in Gina die Liebe seines Lebens. Aber es ist nicht immer alles so wie es scheint. Das muss Bishop auch mit Gina erfahren, als er die unmöglichen Aufträge unter Zwang erledigen muss, da seine neue Flamme entführt wird. Wie üblich ein heikles aber unterhaltsames Unterfangen, ganz im Stile aller Filme, die wir bereits von Jason Statham kennen. Genug Action für die Jungs, genug Körper für die Mädels. Aaaah, Jason! Allemal unterhaltsamer als nur irgendeiner der letzten James Bond Filme, die ich gesehen habe.

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht