THE ARISEN - RISING TIMES


Label:AUTOPRODUCTION
Jahr:2015
Running Time:30:40
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

The Arisen sind ein Quartett aus Lyon, das gerade sein erstes Lebenszeichen abgibt. Es ist zwar Death Metal, was hier gespielt wird, aber zwei Komponenten in ihrer Musik lassen deutliche Abschweifungen zu, teils sogar mit so großen Entfremdungen, dass man Death schon in Frage stellt. Das sind einerseits kleine moderne Ausrichtungen, aber andererseits progressive Ideenblöcke mit Taktverschiebungen und häufige wie intensive Frickeleien. Das technische Drumming ist noch am durchgängigsten Death Metal, denn auch die Growls wandeln ihre Intensität, bleiben keinesfalls in der tiefsten Schublade. In "Winds Of Mesopotamia" kommt eine Sitar dazu, aber die Soli wie in "Halfway From The Sun" haben eher Seltenheitswert. Mit dem Bonustrack "Apocalyptic Madness", featuring Julien Truchan von Benighted on Vocals, kommen sie auf sieben Tracks und eine halbe Stunde Spielzeit, ziemlich okay für eine EP.

Note: Keine Wertung
Autor: Joxe Schaefer


zurück zur Übersicht