ISHTAR - FROM THE GATES


Label:SELBSTVERTRIEB
Jahr:2013
Running Time:33:30
Kategorie: Eigenproduktion
 
zurück  |  vor

Ishtar kommen aus Frankreich und gründeten sich 2010. Nun legen sie mit der Mini-CD „From The Gates“ ihr erstes Lebenszeichen vor. Enthalten sind sechs Songs, na ja, eigentlich fünf, denn der erste ist ein Intro. Danach folgen fünf Eigenkompositionen, die sich durchaus hören lassen können. Ishtar spielen eine gekonnte Mischung aus Black und Death Metal mit einem guten Gespür für einprägsame Melodien. Beim Hören der Scheibe hätte ich zunächst auf Schweden getippt, niemals auf Franzosen. Die Gitarren sind schnell und melodisch, erinnern stellenweise sogar an Dissection, ohne jedoch so brutal zu sein. Der Gesang ist eher an Death Metal angelegt. Und die Produktion ist wärmer als bei den Schweden. Ishtar klingen nicht so böse, machen ihre Sache aber sehr gut. Das Zusammenspiel ist gut, die Songs sind gut strukturiert. Fans von Necrophobic oder auch Netherbird sollten hieran Gefallen finden. Aber besonders positiv zu erwähnen ist, dass die Jungs hier alles selber in die Hand genommen haben. Die CD ist ohne Label richtig gepresst und als schönes Digipack erschienen. Hier hat man keine Kosten und Mühen gescheut. Sehr schön und lobenswert! Front- und Rückcover machen optisch auch gut was her und so mutiert „From The Ashes“ zu einem wahren Geheimtipp! Limitiert ist das Teil auch, und zwar auf gerade mal 150 Exemplare. Man sollte also schnell zugreifen!

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht