ANGBAND - SAVED FROM THE TRUTH


Label:PURE STEEL
Jahr:2012
Running Time:48:32
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Im Iran regiert der Islam. Trotzdem gelingt es Angband aus Teheran, eine reinmetallische Platte wie „Saved From The Truth“ zu veröffentlichen, welche nach Gründung 2004 mit „Rising From Apadama“ aus 2008 und „Visions Of The Seeker“ aus 2010 bereits ihr drittes Langeisen ist. Stakkatogitarren und Leads dominieren in „Seasons Of My Pain“, mit dem diese Scheibe loslegt. Sie sind zusammen mit einem melancholischen Tenor die Trademarks von Angband. Der Titeltrack kann alles, auch tempotechnisch, und mit „Angel“ wird dann so etwas wie eine Ballade gebracht, schön langsam und getragen. Bongos im Instrumental von Persia zeigen dann mal ihre Herkunft, die sie zwar nicht verleugnen wollen, sich sonst aber auf Metal der westlichen Welt konzentrieren. Und das tun sie beachtlich gut, denn für das geile wie einfache Riff von „Fearless Dream“ würden andere töten. Schön akustisch kommt „Bitter Truth“, welches wegen der Melancholie in der Stimme von Ashkan Yazdani schon zu erwarten war, geil auch das schneidende Solo der Elektrischen darin. Achim Köhler verpasste den neun Tracks, die meist um die fünf Minuten messen, den richtigen Sound, ohne Bombast und ohne Undergroundtendenzen. Angband verdienen es also nicht nur wegen ihres Exotenstatus, angetestet zu werden!

Note: 7.5 von 10 Punkten
Autor: Joxe Schaefer


zurück zur Übersicht