STONEMAN - STEINE


Label:NO CUT
Jahr:2016
Running Time:39:19
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Die Schweizer Band Stoneman bringt mit „Steine“ das fünfte Studioalbum heraus. Der Opener „Wir schreiben Geschichte“ ist rockig, teilweise mit weiblicher Stimme, aber weit davon entfernt Geschichte zu schreiben. Auch das „Kofferlied“ in Anlehnung an das Kindergeburtstagsspiel „Ich packe meinen Koffer“ ist wahrlich keine lyrische Glanzleistung. Während das härtere „Eiskalt“ ein bisschen an Eisbrecher erinnert und Sänger Mikki Chixx bei „Gott weint“ wie ASP klingt, geht das ruhige Titelstück „Steine“ in Richtung Unheilig. Leider kommt der Song, der sich wie ein Kinderlied anhört, nicht annähernd an das Vorbild heran. Der Stil-Mix macht es einem nicht gerade leicht, die Musik einem Genre zuzuordnen – Dark Rock oder Neue Deutsche Härte vielleicht? Mit „Wenn der Teufel“ (wieder Gucci trägt) covern sich Stoneman jedenfalls selber. Dazu gibt es dann noch eine überflüssige Cover-Version von „Kaltes Klares Wasser“. Die Krönung der CD ist auf jeden Fall „Spiegelficker“. Ich zitiere: „ Spiegelbild … meine Liebe gilt nur dir und ich will ein Kind von mir … meine Hände reichen mir und ich komme nicht vor dir.“ Wow, was für ein Bullshit. Genauso verhält es sich mit „An der Leine“. Vielleicht hätten Stoneman lieber bei englischen Lyrics bleiben sollen, denn dabei achten die Leute weniger auf den Inhalt.

http://stonemanmusic.ch/

https://www.facebook.com/stonemanmusic/?fref=ts

Note: 4 von 10 Punkten
Autor: Birgit Kuklinski


zurück zur Übersicht