WAR-SAW - THE MANIFEST


Label:SELBSTVERTRIEB
Jahr:2017
Running Time:42:08
Kategorie: Eigenproduktion
 
zurück  |  vor

War-Saw ist das englische Wort für Kriegssäge und für die polnische Hauptstadt Warschau. Tatsächlich kommt diese Thrash Metal-Band, die ich vor ein paar Jahren auch mal im Helvete zu Oberhausen live gesehen habe, auch aus Polen. „The Manifest“ ist das zweite Album der 2008 ins Leben gerufenen Thrash Metaller. Wer jetzt aber ein langweiliges Retrodingen erwartet, hat sich geschnitten! War-Saw sind zwar schon oldschool, mit viel Spielwitz und wahnsinnigen Soli, viel treibendem Schlagzeug und aggressivem Gesang, stehen aber dennoch mit beiden Beinen fest in der Gegenwart. Zwar hört man Einflüsse von Forbidden, Dark Angel oder Exodus klar heraus. Diese werden aber nie billig kopiert. Die Songs sind aggressiv und voll auf den Punkt gespielt und erinnern schon mal an Bands wie Dew-Scented, Legion Of The Damned oder auch Damage Source. Die Produktion ist arschfett und druckvoll, zwar zeitgemäß, aber niemals leblos und steril. So muss Thrash Metal der Neuzeit klingen: Vergangenheit und Gegenwart verschmelzen hier zu einem logischen großen Ganzen! Zudem gibt es das Album als schönes Digipack in Eigenregie ohne Label im Rücken. Megageil!

Note: 9 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht