CAGE9 - ILLUMINATOR


Label:EMP
Jahr:2016
Running Time:58:20
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Der vielbeschäftigte Mastermind Evan Rodaniche und seine vor zehn Jahren in Panama gegründeten und in Los Angeles ansässige Rock beziehungsweise Metal Band Cage9 legt mit „Illuminator“ ihr mittlerweile sechstes Machwerk vor. Nach sphärischen und leicht industrialisierten Beginn geht es mit dem Opener „Open The Sky“ mit teilweise verzerrten Gesang und knackigen Gitarren los, ehe das ruhig startende „Gallows“ und das folgende „Starry Eyes“ mit opulenter „oho, oho“ Untermalung nachgelegt werden. Anschließend wird das als aufwendiges Vorab-Video verfügbare „Everything You Love Will Someday Die“ angereiht. Nach der gelungen Halbballade „Oscuro“ bewegen sich die anschließenden „Black Horse“ und „Death Of The Dragon“ dann doch eher in ruhigen Mainstream Gewässern, um nach dem ordentlichen „Aleatoricism“, in „Birds Of Prey“ teilweise wieder etwas mehr Pace aufzunehmen. Das groovende „Martyr“ wird dann allerdings von dem recht langweiligen Synthie geprägten „Ghost“ abgelöst. Letztendlich bereitet der etwas dichtere Titeltrack den Weg für den rhythmischen und zugänglichen Finisher „Take Back Tommorow“ und beendet damit einen insgesamt gesehen recht empfehlenswerten Rockoutput.     

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht