SYMPHONITY - KING OF PERSIA


Label:LIMB
Jahr:2016
Running Time:53:28
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Sage und schreibe acht Jahre sind ins Land gezogen, ehe die Epic Symphonic Power Metaller Symphonity, rund um die beiden größtenteils einzeln agierenden „Goldkehlchen“ Olaf Hayer und Herbie Langhans, nun nach „Voice From The Silence“ das neuste Machwerk „King Of Persia“, die Fans auf die Reise in den Plattendealern schicken. Los geht es mit den stampfenden und leicht progressiven neun Minuten Opener und Titeltrack, ehe das herrlich treibende und einen stärkeren Chorus verdienende „The Choise“ nachgelegt wird. Nach dem ordentlichen „In The Name Of God“, fällt „Flying“, sowie das epische „A Farewell That Wasn´t Meant To Be“ vornehmlich durch die intensive Gesangsgestaltung auf. In dem Doublebass getränkten und mit starken Gitarren versehenen „Children Of The Light“ werden dann alle Power Metal Qualitäten ausgespielt, ehe „Live To Tell The Tale“ den Weg bereitet für den mitreißenden Rausschmeißer „Unwelcome“ und letztendlich das instrumentelle und melancholische Outro „Out Of This World“ diese durchaus überzeugende Wiedergeburt mit gitarrengeprägten Tönen ausklingen lässt.

Note: 7.5 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht