CRYSTAL BALL - DEJA-VOODOO


Label:MASSACRE
Jahr:2016
Running Time:54:16
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Die neben Shakra, Gotthard und Krokus führenden fünf Schweizer Hardrocker Crystal Ball, rund um das Urgestein Scott Leach, legen nun mit „Deja–Voodoo“ ihr mittlerweile neuntes Machwerk vor. Knackige Riffs läuten sofort den groovenden Titeltrack ein und die charismatische Stimme des Shouters Steven Mageney rundet das Ganze dann gekonnt ab. Das recht treibende „Director´s Cut“ bleibt dann in den Gehirnwindungen hängen, bevor „Suspended“ rockend nachgelegt wird. In dem ebenfalls riffgeladen „Never A Guarantee“ kommen die Keys stärker zur Geltung, bevor „Reaching Out“ stampfend nachgelegt wird. Mit „Home Again“ folgt dann die obligatorische Power Ballade, um anschließend das recht fette „To Freedom And Progress“ mit ordentlichen Metal Anstrich aus den Boxen zu knallen. Auch die weiteren Strecken wissen zu überzeugen, bis letztendlich das Kiss angehauchte „Dr. Hell No“ den Weg bereitet für den gefühlvoll gesungenen Rauskicker „To Be With You Once More“ und damit ein starkes und schnörkelloses Old School Machwerk in einem modernen Gewand beendet.   

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht