OF SPIRE AND THRONE - SANCTUM IN THE LIGHT


Label:AESTHETIC DEATH
Jahr:2015
Running Time:54:09
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Ja geil, die Gitarre erzeugt erst mal ein paar Quertöne vorweg, bis der finstere Doom der drei Bleigießer aus Edinburgh die Welt vernichtet. Dazu benötigen sie nur wenige knochentiefe Anschläge im Kriechtempo, weil von denen keiner seine Wirkung verfehlt. Drei EPs, ein Demo und eine Split haben sie schon in die Regale gestellt. Jetzt kommt noch ein Album dazu, das von seiner Qualität sehr willkommen ist. Lautere Phasen scheppern richtig, dank Beckenanschlägen wie von einer Schrottpresse. Einen monströsen Batzen Krach liefert "Fathom", in dem die zerstörerische Gefährlichkeit ohne Rhythmusarbeit omnipräsent ist, mit einem akustischen Requiem inklusive. Damit dürfte die Ausrichtung zum Sludge erklärt sein, um das Wort Feinabstimmung in diesem groben Monster nicht zu benutzen. Egal wie lebensaushauchend ihre Klänge gestaltet werden, im Finale von "Upon The Spine" können sie der Vernichtungsmaschine noch höhere Touren abverlangen, die den Untergang mit "Gallery Of Masks" erfolgsorientiert beenden. Nur vier Tracks benötigen Of Spire And Throne zur Auslöschung des Erdballs. Danach ist Stille.

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Joxe Schaefer


zurück zur Übersicht