ATLAS ROAD CREW - HALFWAY TO HOPKINS


Label:SELBSTVERTRIEB
Jahr:2015
Running Time:42:28
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Eines der schönsten Rockalben des Jahres stammt von der neuen Formation Atlas Road Crew, die sich Anfang des Jahres 2016 auch live einen Namen auf Europas Bühnen erarbeiten werden. Das faszinierende an der Band, ist das ihr Sänger Taylor Nicholson fast auf jedem Song eine andere Stimmung kreieren kann und stets wie jemand anderes klingt. Das hat natürlich wie immer Vor und Nachteile. Ich finde es jedenfalls cool, Parallelen zu Led Zeppelin, The Black Crowes, The Rolling Stones und Soul Asylum, in dem stets melodiösen und mit starken Hooklines versetzten Hard Rock bis Southern Rock zu entdecken. So bekommt der 70er-Jahre-lastige Sound eine wuchtige Portion Frische ab, die den Retro-Schub in angenehme Sphären versetzt. Allein deshalb sind die Songs fast schon im Mainstream angesiedelt und durch die Bank weg radiotauglich. Der leicht zittrige Tenor in den Stimmbändchen des Shouters hat seinen eigenen Charme. An dieser Stelle höre ich einfach mal mit den Lobhudeleien auf. Fakt ist, ich konnte mich dem Reiz dieser elf Tracks einfach nicht entziehen. Und da man nicht auf Deibel komm raus einen Fehler suchen soll und stets den Musikerpolizisten raushängen soll, sage ich einfach mal. „ohne Filler!“. Sollte jeder Rockfan im Schrank stehen haben.

Note: 9.5 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht