CRYSTAL BALL - LIFERIDER


Label:MASSACRE
Jahr:2015
Running Time:69:28
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Die aus der ehemaligen eidgenössischen Coverband Cherrie Pie hervorgegangenen Hardrocker Crystal Ball können mittlerweile auf zwanzig Jahre Banggeschichte zurückblicken und legen nun mit „LifeRider“ ihren achten Output vor. Los geht es mit dem kraftvollen Opener „Mayday!“ inklusive Schlachtrufrefrain und Backing Vocals von der Battle Beasts Shouterin Noora Louhimo, welche sich auch in dem rhythmischen „Eye To Eye“ ein starkes Duett mit Sänger Steven Mageney leistet. Stampfend geht es mit „Paradise“ weiter, ehe der knackige Rocker „Balls Of Steel“ auf dem Fuße folgt. Schleppend folgt mit hymnisch anmutenden Chorus „Hold Your Flag“, bevor der Stampfer „Gods Of Rock“, von dem ordentlichen „Take It All“ inklusive Gitarrensolo abgelöst wird. In „Bleeding“ werden dann balladeske Klänge angestoßen, um nach dem durchschnittlichen „Rock Of Life“ in „Antidote“ mit einem Killerrefrain aufzuwarten. Nach dem flotten und eingängigen Titeltrack eröffnen verspielte Momente den Big Chorus Track mit „Memory Run“. Die Bonustracks „Sacred Heart“ (Cover von Dio), „Sign Of The Southern Cross“ (Cover von Black Sabbath) und vor allem das stampfende „Not Like You“ sorgen anschließend für einen weiteren Kaufanreiz für dieses starke Kraftrockpacket.

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht