ANTHROPIA - NON-EUCLIDEAN SPACES


Label:ADARCA
Jahr:2015
Running Time:70:27
Kategorie: Neuerscheinung
Import
 
zurück  |  vor

Es gibt viele Platten im progressiven Power Metal, die sich mit Symphonic beschäftigen, Klassik einbringen und sich von female Vocals führen lassen. Die meisten Outputs in diesem Genre sind Projekte, in denen Beiträge von Heerscharen mehr oder weniger namhafter Musiker gestopft werden. "Stranger Aeons" und "The Melancholy Of R.C." legen mit akustischem Beginn vor, in denen die Verwendung von Keyboards ihren Sound unterstreicht. "Silver Twilight Lodge" zieht sich etwas in die Länge, hält sich etwas zu lange mit einer Akustikgitarre auf. Sehr angenehm auf "Non-Euclidean Spaces" sind die female Vocals von Nathalie Olmi, ein Glücksgriff für die Band. Cool gemacht ist auch das Coverartwork, welches die Musik optisch passend umsetzt. Bei der Produktion dürften die Freunde dieses Genres wenig zu schimpfen haben, denn leichter Bombast kann zum guten Ton gehören. Natürlich sollte hier keine Produktion eines Holopainen, Sammet oder Lucassen erwartet werden, und viele Einfälle wären in kürzerer Umsetzung besser gewesen, jedoch können diese zwölf Tracks den Freunden solchen Rocktheaters echt Freude bereiten. In dem chicen Digipak steckt noch ein zwölfseitiges Farbbooklet.

 

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Joxe Schaefer


zurück zur Übersicht