PERFECT BLUE SKY - EMERALD


Label:SCARECROW
Jahr:2015
Running Time:61:16
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Sich mit dieser Scheibe zu beschäftigen, hebt man sich besser für einen Sonntagnachmittag auf, wenn die Nacht nicht zu lang war. Wer sich sonst nur mit Heavy Metal umgibt, wird hier herausgefordert. Vor allem dann, wenn man die Retroschiene mit viel Psychedelic aus den Sechzigern und Siebzigern eh an sich vorbeiziehen lässt. Der opening Track „Phoenix Starlight“ kommt akustisch und deutet bereits an, dass diese Zusammenkunft aus Schweden und Australien wohl genau auf so etwas steht. Etwas Beatles kann man darin hören, und was bei dieser Art psychedelischem Rock der Siebziger Jahre immer gern als Vergleich angeführt wird, Pink Floyd. Völlig entspannt legen sich die Klänge in die Gehörgänge und werden erhört. Und wenn die Band mal lauter wird, wie in „Science Man“, spielt sie noch immer unverzerrt. Gitarren stehen im Vordergrund, akustisch oder elektrisch, welche sich mit nicht zu lautem Gesang durch Keyboards oder auch Flöten begleiten lassen. Elf schöne Tracks, nicht zu schön, mit über einer Stunde Spielzeit sollte die Zielgruppe zufrieden stellen, und wer nicht drauf steht, wird jedoch zugeben müssen, dass es sich bei diesem Debütalbum von Perfect Blue Sky um keinen nervigen Schrott handelt.

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Joxe Schaefer


zurück zur Übersicht