NACHTGREIF - UNTER STROM


Label:D7
Jahr:2014
Running Time:50:16
Kategorie: Neuerscheinung
 

Nachtgreif aus der Pfalz um Ex-Winterland-Sänger Thorsten Fries. Mit seiner radiotauglichen Alternative Rock-Vergangenheit hat das hier jedoch gar nichts mehr zu tun. Nachtgreif liegen musikalisch irgendwo zwischen Metal, Gothic und ein bisschen Mittelalter. Die Songs bauen auf simplen Riffs auf, die auch von ganz alten Judas Priest oder Accept hätten kommen können. Allerdings gibt es ein poppiges Keyboard dazu, das stets präsent ist und einiges an rockiger Härte nimmt. Leider! Zwar kann Herr Fries mit seiner tiefen Stimme gut singen, aber Metalfans wird das zu seicht sein. Neben den recht klassischen Riffs erinnert das Ganze irgendwie an eine völlig eigenständige Mischung aus Rammstein (nur nicht so hart), Unheilig (aber nicht so schmalzig) und ein bisschen Subway To Sally (jedoch ohne mittelalterliche Instrumente). Die Mischung ist auf jeden Fall interessant und einzigartig. Neben dem einprägsamen Gesang punkten Nachgreif vor allem mit schönen, verträumten Leadgitarren, die einen hohen Ohrwurmcharakter haben. Unterm Strich ist dieses Album eher etwas für Gothic Rocker. Aber Fans der oben genannten Bands können getrost einmal ein Ohr riskieren.

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht