HUMAN:END - DOCUMENTS


Label:STF
Jahr:2014
Running Time:63:55
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Human End zaubern Alternativen Noiserock aus dem Klangkoffer. Klingt komisch, ist auch so. Richtig warm werde ich mit dieser CD leider nicht. „Documents“ ist mittlerweile das fünfte Album der drei Herren. Der Sound ist vom ersten Anschlag an ziemlich dark und wirr. Disharmonie und Harmonie wurden versucht in einem Song zu quetschen, was teilweise nicht so schön rüberkommt. Der Gesang ist ziemlich schrill und ohrenbetäubend, was allerdings wohl absichtlich so gewählt worden ist. Der zweite Song „Abrasive People“ stresst mich als Hörer so was von, dass ich es nicht länger als eine Minute ausgehalten habe, ehe ich zum etwas ruhigeren „Within“ weiterzappte. Bei diesem Song hatte ich auch Grund des harmonischen Beginns zunächst Hoffnung, aber auch hier konnte nicht gepunktet werden. Das klingt alles ein wenig nach Musik mit Küchengeräten. Selbst wenn man in dem musikalischen Chaos etwas Gutes findet, wird es spätestens mit Einsetzen der Vocals zu Nichte gemacht. Wer auf diesen Stil steht, kann sich ja mal trauen reinzuhören. Mit Human End werde ich definitiv nicht warm.

Note: 1 von 10 Punkten
Autor: Denise Schokolowski


zurück zur Übersicht