THE STYX SHIPPING SOCIETY - AUF ASCHEGRAUEN STRASSEN


Label:SELBSTVERTRIEB
Jahr:2014
Running Time:25:16
Kategorie: Eigenproduktion
 
zurück  |  vor

Eine Black Metalband mit einem seltsamen Namen... The Styx Shipping Society sind eine Formation aus Bayern, die 2007 ins Leben gerufen wurde. Zwei Demos und ein Album gab es bislang von dieser Band. Dieses zweite Album enthält erstmals komplett deutsche Texte, während man es früher mit Englisch versucht hatte. Das ist im ersten Moment erstmal eine Umgewöhnung. Textlich gibt es hier ein Konzept, das auf Cormac McCarthys “The Road” basiert. Einige versprengte Überlebende einer weltumspannenden Katastrophe bahnen sich dabei ihren Weg durch eine über und über mit Asche bedeckten Welt. Mittlerweile spielen sie eine Mischung aus dem alten, extremen Black Metal der bisherigen Alben, aber vermischt mit modernen Rock Elementen. Das Album beginnt mit Pianoklängen und Flüstergesang. Durch das Keyboard erhält es einen leichten Gothic Touch. Dann aber wird es rockiger mit verzerrter Gitarre und heiserem, aber dennoch gut verständlichem Kreischgesang, der etwas an Beltez erinnert. Beim zweiten Song herrscht dann die alte, von ihnen gewohnte Raserei, die stellenweise an alte Darkthrone erinnert. Aber auch hier geht es erfrischend rockig voran. Bei Track 3 erklingt wieder Flüstergesang, der etwas den Druck raus nimmt. Hier gibt es später aber noch Death Metal Growls zu hören. Es fällt auf, dass The Styx Shipping Society trotz ihrer Räudigkeit immer ein feines Gespür für gute Melodien haben und immer geradlinig rüberkommen, obwohl sie viele verschiedene Einflüsse verarbeiten. Fünf Songs mit fünfundzwanzig Minuten Spielzeit sind auch recht ordentlich. Dazu rundet eine differenzierte, saubere Produktion diesen Silberling gekonnt ab.

Note: Keine Wertung
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht