SKYLINER - OUTSIDERS


Label:LIMB
Jahr:2014
Running Time:74:52
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

US Power Metal par excellence bieten Skyliner mit ihrem Debütalbum „Outsiders“ und das nach sage und schreibe vierzehnjähriger Bandgeschichte. Das sphärische und leicht melancholische Intro „Signals“ geht nahtlos in den furiosen und belebenden Opener „Symphony In Black“ über, und bietet neben der druckvollen Ausrichtung und Speed Passagen eine ansprechende Gesangsleistung sowie auch progressive Elemente. Das nachfolgende und besonders starke „Undying Wings“ besticht zudem noch mit einem hymnischen Chorus. Mit melancholischen Klängen wird „Forever Young“ eingeläutet, um dann wieder die kraftvolle Instrumentalisierung zu offerieren. Mit dem gefühlvollen „Aria Of The Waters“ geht’s weiter, um zum Ende hin nochmals die handwerklichen Qualitäten aufzuzeigen. Das straighte „The Human Residue“ geht dann wieder voll auf die Zwölf, bevor der Stampfer „Dawn Of The Dead“ einen starken europäischen Einfluss aufweist. Das anfangs verspielt wirkende „The Alchimist“ weist verstärkt progressive Züge auf, um dann wieder mit druckvollen und riffgeladenen Passagen zu punkten. Den krönenden Abschluss bildet das 21 Minuten Epos „Worlds Of Confict“, und beendet damit einen uneingeschränkt empfehlenswerten Output des Trios.

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht