THE LIDOCAINE - ON THE ROAD TO MIERO


Label:INVERSE
Jahr:2013
Running Time:59:34
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Jeder Tattoo-Fan kennt und liebt es: Lidocain. Der Wirkstoff in eine Salbe verarbeitet, betäubt die obersten Hautschichten und ermöglicht so Tattoo-Sitzungen von fünf und mehr Stunden. Magie! The Lidocaine haben sich den zauberhaften Namen auf die Platte geschrieben und bringen mit dem ehemaligen Rust-Bassist Jura Sarlin im Gepäck nunmehr ihr zweites Album „On The Road To Miero“ unter die Leute. Die finnischen Metaller sind besonders. Anthony Rausku singt kehlig und dramatisch über die metallischen Riffs, kann aber auch growlen. Manchmal wechselt er so schnell und unverbindlich zwischen den verschiedenen Gesangsarten, dass man irritiert ist. "Wrong" oder "Personally Sick Skin" fällen von Thrash-Metal-Passagen in Powermetal hin zu fluffigem 60er Jahre Rock. Die Straße nach Miero hat einige Überraschungen parat und lässt sich schwer in eine Kategorie quetschen. Kaum orientiert, wechselt die Stimmung. Pathetisch, hart, fröhlich, melodiös oder straight. Ab und an ist in die Songs etwas viel an Unterschiedlichem hineingedrückt. Wer sich darauf einlässt hat etwas zu entdecken, denn der Weg ist bunt. Der ganz normale finnische Kompositions-Wahnsinn.

Tracklist:
1. Life Is Beautiful
2. Personally Sick
3. Bring Back The Pain
4. The Tail
5. Guilty
6. Reach
7. On The Road To Miero
8. Disgust
9. Save Me From Myself
10. Wrong
11. Saving Wing

Note: 5 von 10 Punkten
Autor: Dörte Hahn


zurück zur Übersicht