SCARNIVAL - SAME


Label:SELBSTVERTRIEB
Jahr:2012
Running Time:19:27
Kategorie: Eigenproduktion
 
zurück  |  vor

Über die Kante des melodischen Death Metals schieben die fünf Hannoveraner ihre Riffs und Growls, ohne anzuecken. Arme ausstreckend in modernere Richtungen, prügelt man sich durch fünf Songs zwischen zwei und fünf Minuten. “Rewinds” kann mit Leads a la Iron Maiden punkten, und für „One Morning Left“ sollen die Growls noch einmal eine Etage tiefer gehen. „The Reason“ macht einen Abstecher in Bereiche des Core, und „Invincible“ folgt gleich dieser Richtung nach. Der straighte Sound geht ins Ohr, während das Gehirn sich damit beschäftigen kann, in welche Schublade die Songs eingeordnet gehören. Mal sehen, wohin die Reise der Niedersachsen mit dem nächsten Output führt.

Note: Keine Wertung
Autor: Joxe Schaefer


zurück zur Übersicht