SEVEN KINGDOMS - THE FIRE IS MINE


Label:NIGHTMARE
Jahr:2012
Running Time:53:01
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Aus Florida stammt die Female Fronted Power Metal Band Seven Kingdoms, rund um Sabina Valentine und liefert mit „The Fire Is Mine“ ihren neusten Longplayer ab. Der Wind und Sturm läutet das Intro „Beyond The Wall“ ein, um furios den Opener „After The Fall“ mit angenehmer Stimme und guten Gitarrensolo, in einem treibenden Rhythmus herauszuhauen. In „Forever Brave“ wird das Tempo etwas herausgenommen und kann durchaus durch die Spielfreude und gute Instrumentalisierung überzeugen. Das energische „Flame Of Olympus“ nimmt wieder den Grundspeed an, bevor „Symphony Of Stars“ nicht das ganz Niveau der voran gegangen Songs erreicht. Der groovige Titeltrack wartet dann auch mal mit ruhigen Tönen auf, um dann mit „Kardia“ eine mit Akustik Gitarren begleitete, recht besinnliche Ballade folgen zu lassen. Mit „Fragiles Miles Collapse“ setzten galoppierenden Gitarren ein, um in „The Twisted Twilight“ Speedanleihen zu versprühen. Nach dem mit Sprechgesang und Pferdegeräuschen unterlegten kurzen Intermezzo „A Debt Paid In Steel“, beendet der abwechslungsreiche Rausschmeißer „The King In The North“, dieses bis auf kleine Schwächen in gewissen Tonlagen und im Songwriting, durchaus zu empfehlende Machwerk.

Note: 7.5 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht