THE CULT - UNDER THE MIDNIGHT SUN


Label:BLACK HILL
Jahr:2022
Running Time:35:01
Kategorie: Neuerscheinung
 

The Cult sind jetzt auch schon beinahe vier Jahrzehnte aktiv, wobei ich gestehen muss, dass ich die Truppe nach ihrer kommerziell erfolgreichsten Phase Ende der Achtziger/Anfang der Neunziger ein wenig aus den Augen verloren habe. Mit ihrem elften Studioalbum reisen Jungs musikalisch weit zurück in die Vergangenheit und nähern sich klanglich den frühen Werken „Dreamtime“ und „Love“ an. Die Gothic Elemente sind also wieder stärker im Vordergrund als die Stadionrock-Klänge der damals folgenden Scheiben. Ian Astbury (Gesang) und Billy Duffy (Gitarre) funktionieren als Songwriter-Team so gut wie eh und je.

Der überwiegende Teil der Songs geht sofort ins Ohr und gefällt. Altfans der Briten sollten und werden wohl auf jeden Fall zuschlagen. Wer erst noch mal vorsichtig reinhören will, dem seien hiermit der flotte Hit „Give Me Mercy“ und das etwas ruhigere, aber trotzdem wunderschöne, „Under The Midnight Sun“ ans Herz gelegt. Danach dürfte die Kaufentscheidung nicht mehr allzu schwer ausfallen. Einen kleinen Punktabzug gibt es allerdings dafür, dass sich trotz der relativ kurzen Laufzeit von einer guten halben Stunde ein bis zwei Stücke in den nur acht Songs verbergen, die ein klein wenig abfallen.

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Thorsten Roggenbuck


zurück zur Übersicht