SIGN X - BACK TO EDEN


Label:PRIDE & JOY
Jahr:2022
Running Time:45:43
Kategorie: Neuerscheinung
 

Die Formation Sign X stammt aus Hamburg und kamen mir bislang nicht zu Ohren. Schade, denn was der Vierer in Sachen Melodic-Rock zu bieten hat, ist auf internationalem Standard. Gleich Sänger (auch akustische Gitarre) Sebastian Zierof, erinnert mich mit seine kraftvollen Vocals an Jürgen Volk, von der unvergleichlichen Band Glenmore, die es leider viel zu kurz gab. Sign X gingen übrigens aus der bekannten Formation Chalice hervor und man hat auf der aktuellen Scheibe einige Facetten der Truppe zu bieten. Eigentlich waren alle Mitglieder von Sign X (Gitarrist und Keyboarder Oliver Schweer, Basser Steve Lagleder und Drummer Michael Mehl) bei Chalice bis auf den Sänger. Den powervollen, sinfonischen Opnener „Frozen Hell“, der nach dem Intro „Back To Eden“ einsetzt nenne ich mal als Glanzleistung. Hier bleibt bereits der formidabel gesungen Refrain in beiden Ohren kleben.

Ganz exzellent auch die Ballade „3 Seconds“, mit dem edlen Satz: „How many Magic is a Moment able to catch, until it threatens to tear?“ Sehr schön emotional. Diesen Beitrag gibt es am Ende noch mal als Piano Version. Damit spielt die Band sich komplett in mein Herz. Danke dafür! Ein weiterer Überflieger landet mit dem Titel „Into The Unknown“, der live sicherlich ein brachialer Kracher wird. So gibt es hierzulande eine relativ neue starke Formation, die hoffentlich bald live erleben werde.

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht