CONNIE SMITH - THE CRY OF THE HEART


Label:FAT POSSUM / THE ORCHARD
Jahr:2021
Running Time:31:07
Kategorie: Neuerscheinung
Non Metal
 

Oldschool Country gepackt in der Chart-Laufzeit der 50er-Jahre. Ergo, kaum ein Song über drei Minuten. Ganz unter dem Motto: „don´t bore us, bring us to the Chorus“. Und trotzdem funktioniert es, denn Frau Smith, mir komischerweise völlig unbekannt, ist seit Jahrzehnten ein Veteran des Genre und präsentiert mit „The Cry Of The Heart“ ihr fünfundfünzigstes (!!!) Album. Seit dem Jahr 1965 ist sie dabei und dem Nashville-Sound verpflichtet. Seit ihrem letzten Release sind trotzdem zehn Jahre ins Land gezogen. Welch eine Veröffentlichungs-Bilanz. Tja und da Madame keine Risiken eingeht und dennoch ihr Fach perfekt beherrscht, kommt auf diesem Silberling „Klasse statt Masse“ zur Geltung. Nicht ein Ausfall zu vermelden! Klar, ein gutes Team wie Songwriter Dallas Frazier, der zu ihrer Karriere bereits zweiundsiebzig Tracks beigesteuert hat und Pianist Hargus „Pig“ Robbins (Vince Gill, Shania Twain), stehen an ihrer Seite. Wer auf Tradition in dieser Stilrichtung steht, bekommt ein wahres Feuerwerk.

Note: 9 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht