SHALLOW WATERS - BED OF SNAKES


Label:BLOOD FIRE DEATH
Jahr:2020
Running Time:49:21
Kategorie: Neuerscheinung
 

Shallow Waters ist eine Post-Black Metal-Band aus Spanien, die sich 2018 formiert hat. „Bed Of Snakes“ ist ihre einzige bisherige Veröffentlichung. Ich stehe zwar auf Black Metal, wenn er böse ist, aber überhaupt nicht auf diesen ganzen langweiligen, melancholischen Kram. Auch wenn dezente Melodic Death Metal-Elemente sich hier mit eingenistet haben, so wollen die Spanier bei mir nicht so richtig zünden. Die Gitarren sind zwar schnell, das Schlagzeug dagegen jedoch meist schleppend. Dennoch klingen die Gitarren schwammig und matschig. Man hört die einzelnen Anschläge kaum raus. Die Melancholie nimmt zudem einiges an Druck raus. Am besten gefällt mir noch der abgefuckte, verkommene Gesang von Frontmann Pablo Egido, der die passende Räudigkeit hat. Aber auch melodische Versuche Richtung Paradise Lost gibt es, beispielsweise bei „The Tears I´ve Shed“. Überhaupt scheinen sie auch einen leichten Hang zum Gothic Metal zu haben. Ganz so schlimm wie andere Post-Black Metal-Bands finde ich Shallow Waters zwar nicht, dennoch haut mich „Bed Of Snakes“ auch nicht gerade um. Sicherlich ist die Musik gut gemacht und auch eigenständig. Aber ein bisschen mehr Druck hätte dem Album schon gut getan, und das gilt sowohl für die Musik als auch für die Produktion. Wer auf Bands wie Harakiri For The Sky, Ghost Brigade, Der Weg Einer Freiheit oder Katatonia steht, der darf hier aber getrost reinhören!

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht