FISCHER Z - SWIMMING IN THUNDERSTORMS


Label:PIAS / SO REAL
Jahr:2019
Running Time:50:37
Kategorie: Neuerscheinung
 

Wer ein Album mit dem Text “Sometimes I Drink To Get Happy, Sometimes I Drink For My Soul” oder wie man im Ruhrpott sagt “Hauptsache brummt im Kopf”, weiß was das Leben einen gelehrt hat und eventuell noch bereit hält. Schließlich ist John Watts schon seit zweiundvierzig Jahren mit seinem Projekt Fischer Z im Geschäft. In seiner erfolgreichen Karriere hat der Rockmusiker zwanzig Alben veröffentlicht und insgesamt zwei Millionen Alben verkauft. Dabei waren Künstler wie Peter Gabriel, Steve Cropper und Dexy´s Midnight Runners’ Brass Section Feature Artists. Auf seinem neuesten Album, das in der Besetzung John Watts als Sänger und Gitarrist, Sin Banovic am Schlagzeug, David Purdye am Bass, Adrien Rhodes am Keyboard und Marian Menge an der zweiten Gitarre eingespielt wurde, setzt man die Erfolgsgeschichte der Band nahtlos fort. Mit Ecken und Kanten in textlicher Hinsicht, ja man eckt auch gerne mal politisch an wie beispielsweise in „The Islamic American“. Musikalisch gibt es altbewährtes, aber Fischer Z typisch immer im neuen Gewand. Natürlich unverkennbar die Einflüsse aus New Wave und Post Punk. Hier und da mit Reggae Rhythmen aufgepeppt, wirkt das Werk frisch und unverbraucht. Beinharte Riff Rocker findet man natürlich nicht, eher getragene Nummern wie den Titelsong und massig Melodien mit Ohrwurmcharakter. Eben für die Band typische Songs wie „Half Naked Girl In The Windowsill“ Eine schöne Platte für die großen Open Airs, um sich glückselig in den Armen zu liegen und alles um sich herum zu vergessen. Für Fans der Band sowieso ein Muss!

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Pistol Schmidt


zurück zur Übersicht