Aktuelle News

CROSSFIRE am 27.04.2013 im RPL

CROSSFIRE flyer 2013-04 NEWS...diesmal mit DJ Thorsten!!!



BLACKEND...die Metalkneipe in Dortmund eröffnet!

BLACKEND flyer NEWS 2013ERÖFFNUNGSFEIER...mit DJ Joxe!

Eintritt frei!



STEEL HORSE & McDEATH live!

STEEL HORSE flyer NEWS 2013



QUEENSRYCHE Show Ticket Verlosung

QUEENSRYCHE flyer2 NEWS 2013Wir von CROSSFIRE verlosen an unsere Leser ein Konzertticket. Wer am 24.04.2013 in der Münchner Theaterfabrik das Konzert mit einer gewonnenen Freikarte sehen möchte, kann sich bis zum 23.04.2013 unter: steve@crossfire-metal.de bei uns melden und die Frage beantworten, wer für Geoff Tate als Sänger eingstiegen ist.

 

Viel Glück!



CROSSFIRE - der Metalabend im RPL am 23. März

CROSSFIRE flyer 2013-03 NEWSAn diesem Samstag wieder Kuttenchaos im RPL zu Gevelsberg, wie an jedem vierten Samstag im Monat!!! Klassischer Heavy Metal ohne Rücksicht auf Verluste...



Clive Burr gestorben

CLIVE BURR pic NEWS 2013Wer mit der New Wave Of British Heavy Metal (NWoBHM) aufgewachsen ist, der hatte Clive Burr als Lieblingsdrummer. Sein Schlag und sein Sound waren Anfang der 80er einzigartig. Nach seinem Weggang bei Samson führte sein Weg zu Iron Maiden, und er spielte mit ihnen die ersten drei Alben ein. Songs wie „The Number Of The Beast“, “Running Free“, „The Ides Of March“, “Prowler” und “Run To The Hills” profitierten von seinem Stil, und verhalfen der ganzen Band zu Weltruhm. Der an Multiple Sklerose erkrankte Drummer trat zusammen mit Iron Maiden noch für einige Benefizkonzerte zu Gunsten seiner MS-Stiftung auf, um ein paar alte Maiden-Klassiker zu spielen. Das letzte dieser Art fand im July 2007 statt. Clive Burr ging sechs Tage nach seinem 56. Geburtstag in der Nacht zum 13.03.2013 von uns. Rest In Peace, Clive!



ALVIN LEE gestorben

ALVIN LEE pic NEWS 2013Der großartige Blues & Rock `n` Roll Gitarrist, Alvin Lee, verstarb heute am 06. März 2013, mit 68 Jahren. Er verstarb an unvorhersehbaren Komplikationen bei einer Routine-Operation. Alvins Karriere begann in den frühen 60er-Jahren und er triumphierte 1969 in Woodstock mit der Band Ten Years After. Nach deren Split im Jahr 1973 legte er einen furiosen Solo-Kurs hin.

R.I.P. We`ll miss your cool Sounds Bro.



SISTER live am 16.03.2013 in Essen

SISTER flyer NEWS 2013Schwedische Senkrechtstarter katapultieren den Sleaze Rock der 80er in den Club Opium in Essen. Rock & Roll Circus und Trash Store Essen präsentieren: Sister (SWE) + Support im Club Opium in Essen, am 16.03.2013 ab 18:30 Uhr, mit anschließender Party der Rock University. Nachdem Szene-Größen wie Hardcore Superstar und CrashDiet die Musikwelt in einen neuen 80er-Jahre-Rausch versetzten, kommt nun die nächste Sleaze-Sensation aus Schweden erneut in unser Land: Am 16.03. rocken für euch die schwedischen Jungs von SISTER mit ihrem ersten Deutschland-Gig im neuen Jahr die Bühne des Club Opiums und verwandeln den Samstag mit whiskeygeschwängerten Melodien in einen unvergesslichen Abend voller dreckigem Sleaze ‚n' Roll. Die 80er-Welle hat seit einiger Zeit auch Deutschland erobert. Mit hochtoupierten Haaren und Leoparden-Leggins macht man sich auf zu den immer beliebter werdenden Hair Metal-Parties und tanzt zu den goldenen Hits von Mötley Crüe oder Guns N‘ Roses. Doch mit dem neuen Glam Metal-Zug findet nicht nur die Schallplatten-Sammlung der Eltern freudigen Zuspruch der jüngeren Generation, auch gibt es musikalisch eine neue Welle des Sleaze und so erblicken immer mehr junge Bands das Scheinwerferlicht des Tages.

Vor allem die New Wave of Swedish Sleaze gibt den Ton an, ganz vorne dabei in den ersten Reihen tanzen die Senkrechtstarter von Sister, die mit ikhrfer Mischung aus Punk, Metal und Sleaze sowie eine energiegeladene Live-Performance stehen und auch durch ihr extravagantes Styling in schwarzer, nietenbesetzter Tracht die Rockerherzen junger Fans für sich zu gewinnen wissen. Optisch erinnern Sister ein wenig an Wednesday 13 und die Murderdolls, vom Sound her gibt es auch eindeutig Parallelen. Doch Sänger Jamies Stimme erinnert noch mehr an den Godfather Alice Cooper und die schwedische Band samt Klang ließe sich gut als eine rotzfreche Version von Pretty Boy Floyd im Labor des Dr. Frankenstein goes Punk betrachten. Die Band war bereits mehrmals auf Europa-Tour, u.a. mit Acts wie U.D.O., Wednesday 13, Fozzy, CrashDiet und Hardcore Superstar. Im letzten Jahr spielte die Band in Deutschland auf dem Bang Your Head- und dem Shout It Out Loud-Festival. Sister sind bekannt für ihren schweißtreibenden Auftritt, ihre bühnenzermürbende Show, ihre Authentizität und in Rock & Roll Hysterie-verfallende Mädchen in der Frontrow.

Auch das Vorprogramm wird exklusiv gestaltet: Die Hard Rocker Lick (www.licktheband.com) aus den Niederlanden geben sich erstmals auf deutschen Bühnen die Ehre und feiern mit den belgischen Kollegen von Roxx Action (http://roxxaction.bandcamp.com/). Aber auch der lokale Support soll nicht fehlen, so hauen euch die Jungs von Afterdrunk (http://www.facebook.com/Afterdrunk) aus dem Ruhrgebiet Sleaze ‚n’ Roll um die Ohren. Nach dieser Show voller Whisky, Hairspray & Rock ‚n’ Roll geht es weiter mit der Aftershowparty der Rock University, eine Veranstaltung des AStA der Universität Duisburg-Essen. Auch für Studenten dürfte das Angebot somit unschlagbar sein: Vier Bands + Aftershowparty für 10 Euro, so dürften sich die Semesterferien gekonnt zelebrieren lassen. Tickets gibt es direkt beim Veranstalter, bei jessicavane@rockandrollcircus.de



FIRE IN THE SKY.....das Finale am 02.03.2013

FIRE IN THE SKY 2013-03 finale NEWS

Der Oldschool-Abend in der Burg findet am jetzigen Samstag, 02.03.2013 leider zum letzten Mal statt. Leider schließt der kultige Laden und Wallfahrtsort der westfälischen Metallerschaften in der Mitte des Monats, und damit wird FIRE IN THE SKY an diesem Samstag sein Finale erleben. Natürlich wollen wir keine Beerdigung, sondern mit Euch auf gute Zeiten anstoßen, die wir mit Euch zweifellos hatten. Etwas anderes wäre mit Gästen wie Euch auch gar nicht möglich.

Dank für ein paar unbeschreibliche Abende in der Burg gilt dabei besonders an die Burgfrauen Dana, Janka und Betty, dem ganzen Thekenteam, und natürlich Euch feierwütigen, geschmackssicheren Metalheads. Mit dem Abschlußabend von FIRE IN THE SKY stirbt aber nicht der klassische Metal oder der gute Geschmack, denn es gibt Licht am Ende des Tunnels, und wo sich eine Stahltür schließt, öffnet sich eine Neue. Oldschool Metal ist nämlich jetzt auch jeder vierte Samstag im Monat im RPL zu Gevelsberg, wiederum präsentiert vom Rock Hard Magazin. Doch zunächst freuen wir uns auf diesen Samstag, Euch zahlreich in der Burg, Hoher Wall 34, Dortmund-City begrüßen zu dürfen.

Joxe.



SHOUT IT OUT LOUD-Festival am 05.04.2013

SIOL flyer NEWS 2013Hallo Freunde des harten, dreckigen Rocks, Hallo ihr Sleazer, Rocker und Metalheads, Herzlich Willkommen beim 4. Shout It Out Loud-Festival!

Nachdem das letzte SIOL-Festival erst auf der Kippe stand, dann aber Dank der Verlegung letztendlich ausverkauft und für alle Beteiligten ein toller Erfolg wurde, haben wir uns nach zahllosen Ermutigungen von Seiten der Fans dazu entschlossen, weiter zu machen und noch mehr Vollgas zu geben! Am Freitag den 05. April 2013 findet daher das 4. Shout It Out Loud - Festival dieses Mal in der Glückauf-Halle in Duisburg statt. Die schöne Halle ist doppelt so groß wie die letzte in Wetter, bietet also genug Platz und Raum für die Besucher, ohne zu groß zu wirken und hat eine große Bühne, die wie bisher bei jedem unserer Festivals von ausgesuchten internationalen Top-Acts mit Leben gefüllt wird. Es besteht durch die Zentrale Lage in Duisburg-Homberg eine perfekte Anbindung für den öffentlichen Nahverkehr und ein großer kostenloser Parkplatz liegt direkt am Eingang. Es wird dieses Mal auch wieder einen Außenbereich geben, um zu rauchen, zu relaxen, oder einfach mal ein paar ruhige Minuten an der frischen Luft zu verbringen. Wir hoffen, euch wieder alle in bester Feier-Laune bei uns begrüßen zu dürfen. Wegen dem Freitag als Veranstaltungstag  (die Erklärung hierfür erfolgt mit Bekanntgabe des Headliners) werden wir dieses Mal erst um 16.00 Uhr die Türen öffnen, Beginn ist um 16.30 Uhr. Das größte deutsche Indoor-Festival für Hard Rock, Sleaze-, Glam- und Hairmetal , welches in diesen Sparten und von der hohen Qualität der Bands her wirklich einzigartig ist, startet am 5. April 2013 mit sechs bis sieben internationalen Top-Bands:

TESLA (USA): Einzige und exklusive Festlandshow in Europa! Nach langen Verhandlungen ist es uns geglückt, diese amerikanische Superband für einen Auftritt auf das 4. SIOL-Festival nach Duisburg in die Glückaufhalle zu holen. Dies wird nach der letzten Tesla Tour in unseren Gefilden von 2009 der erste und wohl auch erstmal letzte Abstecher nach Europa sein. Da die Band einen Tag später noch in England spielt, mussten wir dieses mal auf den Freitag ausweichen, aber wir denken, dass es diese Band absolut Wert sein dürfte, sich zur Not als Besucher auch mal einen halben Tag Urlaub zu nehmen! Die Jungs aus Sacramento um Ausnahmesänger Jeff Keith werden ein absolut fantastisches Best Of-Programm ihrer größten Hits aus harten Rockern und emotionalen Balladen wie z.B. "Modern Day Cowboy", "Edison's Medicine" oder "Song & Emotion" auf die Bühne zaubern. Mit diesem Top-Act, der allein in Amerika über 14 Millionen Alben verkauft hat, haben wir unserer Meinung nach gegenüber den letzten zwei Festivals bandtechnisch noch mal ein ordentliches Pfund draufgesetzt! Also lasst Euch diese einzigartige Show nicht entgehen!

THE QUIREBOYS (UK): Die beste britische Glamrockband seit den glorreichen 70ern sind mit Sicherheit die schon 1984 von Szeneurgestein Spike als The Queerboys gegründete und 1987 in The Quireboys unmbenannte Formation aus London. Nachdem uns die Jungs auf ihrem Hammergig Anfang November in Köln auf der 5jährigen Jubiläumsfeier des Rocks-Magazins so sehr begeisterten, konnten wir nicht anders und buchten die Band für einen erneuten exklusiven Abstecher nach Deutschland, wo sie am 5. April auf dem „Shout“ ihre einmalige whiskygetränte Liveshow zum Besten geben, und mit Gassenhauern wie „ 7 O´ Clock “ die Konzertbesucher in eine feierwütige Meute verwandeln werden!

H.E.A.T. (SWE): Die Schwedischen Hardrocker mit Ohrwurmgarantie, die schon jetzt als die heimlichen Anwärter auf Europe´s schwedischen Melodic-Rock Thron gelten, werden einen ihrer in den letzten Jahren sehr seltenen Deutschland-Gigs geben und neben ihren älteren Hits auch endlich ihr neues Werk „Address The Nation“ live vorstellen. Die 2007 gegründete Formation um den tollen und mittlerweile nicht mehr ganz so neuen Sänger und „ Swedish Idol“ Gewinner Erik Grönwall werden mit Sicherheit die Glückaufhalle in Duisburg rocken!

BLACKRAIN (FR): Wenn es eine Band der „Young Generation of European Sleaze Rock“ gibt,  die in die Fußstapfen von Bands wie Hardcore Superstar oder Crashdiet treten kann, dann die 2005 gegründeten Franzosen Blackrain. Ihr aktuelles Album „Lethal Dose Of…“ erhielt überall Top Reviews, und das zu recht! Sie spielen auf den 4. SIOL einen exklusiven Deutschlandgig, und damit so viel wir wissen,  ihren ersten überhaupt! Mädels werden bei den schnuckeligen Boys mit Sicherheit feuchte Höschen bekommen, Jungs wild ihre Haare schütteln und die Fäuste recken, und gemeinsam werden sie lauthals Hits wie „Burn ‚n’ Die“ mitgrölen, denn Blackrain are in Town! Freut euch also auf die vier jungen Wilden aus Frankreich!

ADAM BOMB (USA): Einer der unterbewertetsten Künstler der Sleazerock-Szene ist mit Sicherheit der seit 1979 im Alter von vierzehn Jahren live musizierende Gitarrist, Songwriter und Sänger Adam Bomb. Dieser spielte schon in jungen Jahren mit Ausnahmekünstlern wie u. a. Geoff Tate (Queensryche), Cliff Williams (AC/DC), Steve Stevens und gab Gastspiele in Bands wie Steeler, TKO und Weiteren. Freuen wir uns gemeinsam auf einen Querschnitt seines vielseitigen Rock-Repertois und einer energiegeladen Liveshow mit seiner superben Liveband.

Plus ein weiterer fantastischer Live- Act!

 

Tickets:

Tickets sind über die E-Mail-Adresse tickets@rock-road.de zu beziehen.

VIP-Tickets:

Die tolle VIP-Lounge der Glückaufhalle liegt mit eigenem Zugang erhöht im eigentlichen Konzertsaal gegenüber der Bühne, mit perfekter Sicht auf selbige und mit eigenen Toiletten. VIP-Ticket-Inhaber bekommen einen VIP Pass mit Zugang zur VIP-Lounge, eine Getränkekarte im Wert von 10,- € , ein großes Festivalposter, kostenlose Häppchen und auch exklusive Meet an’ Greets mit allen teilnehmenden Bands, bei denen man sich Autogramme holen, sowie das ein oder andere Foto zusammen mit seinem Idol schießen kann! Unter den VIP-Ticketbesitzern wird außerdem vor Ort eine von allen Festivalbands handsignierte E-Gitarre verlost!

Zusätzlich können ab sofort Computer-Tickets aber auch bei folgenden Ticketanbietern bestellt werden:

- Eventim
- Metaltix
- Köln-Bonn Ticket
- oder in den einschlägigen Ticketshops erwerben.

Also nichts wie ran an die Tasten und sichert euch Tickets für eins in dieser Musiksparte einzigartiges Festival!!



Seite 40 von 50