METALLICA - LIVE AT THE FESTIVAL HALL, OSAKA, JAPAN – NOVEMBER 18th, 1986


Label:BLACKENED RECORDINGS
Jahr:2017
Running Time:88:21
Kategorie: Liverecording
 
zurück  |  vor

Erst habe ich das für einen Witz gehalten. Dann musste ich laut loslachen! Dieses Live-Tape lässt die Herzen der Tapetrader höher schlagen: Es sieht aus wie eine überspielte und handbeschriftete Leerkassette, ist aber original verschweißt! Wie geil ist das denn? Ursprünglich wurde dieses Tape 2017 an die Käufer der „Master Of Puppets“ Re-Releases als Gimmicks verteilt, die entweder die Box, die LP, die CD oder die Deluxe-CD gekauft haben. Enthalten ist ein geiler Mitschnitt vom November 1986 in Japan; allerdings schon mit Newcomer Jason Newsted am Bass anstelle des im selben Jahr verstorbenen Cliff Burton. Bei Metallica ist man sich selten einig, wie lange sie noch hörbar waren. 1986 ist aber eigentlich bei allen der gemeinsame Nenner. In knapp anderthalb Stunden gibt es hier natürlich noch eine Setlist, die sich gewaschen hat: Sechszehn Tracks (plus Intro) sind hier zu hören. Im Prinzip sind alle Klassiker dabei. „Battery“, „Master Of Puppets“, „For Whom The Bell Tolls“, „Welcome Home (Sanitarium)”, „Ride The Lightning”, ein Bass-Solo von Jason Newsted, um sich als Neuling vorzustellen, „Whiplash” und „The Thing That Should Not Be” zieren Seite 1. „Fade To Black”, „Seek And Destroy”, „Creeping Death”, „The Four Horsemen”, ein Gitarrensolo, das Diamond Head-Cover “Am I Evil?”, „Damage Inc.” und „Fight Fire With Fire” gibt es auf Seite 2. Typisch für ein Bootleg gibt es bei „Fade To Black” einen kleinen Cut mittendrin, der für ein offizielles Live-Album sicherlich korrigiert oder verworfen worden wäre. Die Songs sind insgesamt weitaus schneller gespielt als auf den Alben, wie man es schon immer von ihnen gewöhnt war. Ansagen gibt es kaum. Damals ließen Metallica noch die Musik für sich sprechen. Der Sound ist für ein Bootleg sehr gut und übertrifft so manche reguläre Produktion der Amis. Totaler Oberkult! Sollte man haben, wenn man noch ein Kassettendeck besitzt!

Note: Keine Wertung
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht