TEMTRIS - RAPTURE


Label:BATTLEGOD PRODUCTIONS
Jahr:2018
Running Time:52:07
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Neues aus dem Land der Kängurus und Emus, bitte nicht verwechseln mit Emos. Mit ihrem nunmehr fünften Studioalbum „Rapture“, packen die Herren um Frontröhre Genevieve Rodda, so richtig ins Schwarze. Eingängiger, fett produzierter Heavy Metal der so gar nichts mit den üblichen Bands From Down Under, zu tun hat. Hier bekommt der werte Hörer eine knackige Mischung aus traditionellem Old School, Thrash und PowerMetal serviert. Da ist von Anfang an Headbangen angesagt, dazu eingängige Refrains und geile Gitarrenriffs. Stücke wie „Flames of Defiance“, „Wings of Death”, oder “Parasite” haben echte Klasse. Tonnenschwer drücken sich die Melodien in dein Gehirn, mit der bohrenden Stimme von Genevieve. Ein wenig erinnert sie mich an Leather Leone, und da ich bin mir ziemlich sicher, musikalisch dürfte das Material auch die alten Chastain Fans ansprechen. Aber auch Parallelen zu den alten Zed Yago Alben ziehen an meinem imaginären Horizont auf. Mein Favorit ist das Stück „Serpent“, das mit einem glasklaren Gitarrenintro beginnt, um dann in eine mächtige Hymne zu steuern, das ist zum Beispiel so eine Nummer. Klassisches Songwriting mit ein paar modernen Einflüssen und frischem Sound, bei gleichzeitiger Spielweise im bewährten Stil alter Schule. Hier bekommt man australischen Metal, wie er besser nicht sein könnte. Wünschenswert wäre eine Tour durch Europa, damit man sich dies erstklassige Material auch  einmal live ansehen kann.

Note: 9 von 10 Punkten
Autor: Pistol Schmidt


zurück zur Übersicht