LADY CATMAN - EYES WIDE OPEN


Label:WEIMAR RECORDINGS / WABURG MUSIC
Jahr:2018
Running Time:58:23
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Todd Michael Hall, Warrel Dane, Jeff Loomis, Schmier, Henning Basse und Heli Reißenweber sind nur einige der klangvollen Namen, die die blondgelockte Gitarristin auf ihrem Debütalbum unterstützen. Cathleen hat hier in die Vollen gegriffen, und so traurig es ist, mit Warrel Danes Gastspiel quasi sein letztes Tondokument für die Ewigkeit konserviert. Die umtriebige Musikerin trat schon als Saitenhexe, für die Apokalyptischen Reiter in Erscheinung und spielt regelmäßig in der AC/DC All Girl Tribute Band She’s Got Balls. Musikalisch bietet die Lady feinsten Stoff, der sich überwiegend im Metal Bereich bewegt, was ja bei den zahlreichen Gästen dieses Genres kein Wunder ist. Gut das Stück „Bauhaus“ trifft nicht so ganz meinen Geschmack, das ist mir zu sehr Rammstein orientiert und somit recht eintönig. Der Rest bewegt sich auf hohem Niveau und auch die beiden Instrumentalstücke wissen zu überzeugen. Bass, Gitarre und Keyboard werden übrigens von der Dame selber gespielt, mit Ausnahme des Titeltracks „Eyes Wide Open“, da spielt Jeff Loomis von Nevermore die Gitarrenparts. Eine abwechslungsreiche Platte für Leute die an intelligenten Kompositionen Spaß haben. Ob es der große Erfolg wird, wage ich mal eher zu bezweifeln. Dafür ist der Markt einfach zu unüberschaubar geworden, und auch die Anzahl der Gitarre spielenden Ladies die Soloscheiben veröffentlichen, erhöht sich beinahe täglich. Jen Majura, Yassi Hofer oder Nita Strauss, um nur mal einige zu nennen.

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Pistol Schmidt


zurück zur Übersicht