PURPLE BONSAI - DREAMCATCHER


Label:BONSAI
Jahr:2018
Running Time:49:44
Kategorie: Neuerscheinung
Import
 
zurück  |  vor

Österreich, unendliche Berge, Autobahnmaut und Tunnelgebühren. Aber Rockmusik? Mir fallen da gerade nur die Zillertaler Schürzenjäger ein. Oder? Ist da noch mehr? Ah, jetzt ja, zum Beispiel Kitty In A Casket oder Turbobier. Gut, der Symphonic Metal-Bereich wird von Serenity und Visions Of Atlantis bedient. Aber echter Hard Rock? Da sind doch nur Gotthard und Krokus. Halt, Stopp! Die sind ja aus der Schweiz. Und so preschen die lila Minibäumchen in dieses Vakuum, und das absolut professionell. Hier wurde im Studio ganze Arbeit geleistet, von den im Presseflyer teilweise als sehr merkwürdig anmutenden Arbeitsweisen mal abgesehen. Wer spielt schon die Vocals auf dem Klo ein oder benötigt drei Mikros für die Bass-Drum? Jedenfalls hat sich die Mühe gelohnt und die Jungs legen eine astrein produzierte Langrille vor. Stilmäßig in bester Hard und Heavyrock Tradition präsentiert man vierzehn Songs, die von Mastermind Christoph Stickel, bei CSM Mastering in München veredelt wurden. So ist die Nähe zu Gotthard und Bonfire naheliegend, da er auch bei diesen Bands schon am Pult ganze Arbeit geleistet hat. Wer auf traditionellen Hard Rock steht, kommt eigentlich nicht an dieser Scheibe vorbei. Meine Favoriten sind „Wrong Man“, „Mr.Universe“, „God Paints“ und der Titelsong „Dreamcatcher“. Gut den in Deutsch gesungenen Bonussong „Weil Ihr Die Schmerzen Nicht Kennt“, hätte ich jetzt nicht gebraucht aber scheinbar ist der bei den Fans der Truppe beliebt.

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Pistol Schmidt


zurück zur Übersicht