MORONIC - RECIPES FOR DISASTER


Label:MORBID GENERATION
Jahr:2017
Running Time:38:24
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Moronic sind eine Death Metal-Band aus Mannheim, von denen jeweils drei Mitglieder zuvor bei Ab:Norm (auf deren einzigem Album „Inside“ niemand Geringeres als Crematory-Growler Felix Stass gesungen hat) und Blood spielten. Sie wurden 2014 ins Leben gerufen, veröffentlichten aber bislang nur ein Demo und dieses Debüt-Album hier. Wer die beiden Vorgänger-Bands kennt, der weiß, worum es natürlich auch hier geht: Es gibt schnellen und geradlinigen Old School Death Metal mit leichtem Grindcore-Einschlag im Stil der Neunziger zu hören. Ihre Vergangenheit bei Blood ist nicht abzustreiten. Gut gespielt, aber immer nachvollziehbar, gibt es eine geballte Ladung Todesblei im Stil von Deicide, Immolation, Impetigo, Carcass, Repulsion, Suffocation oder eben Blood. Dass die siebzehn Tracks auf noch nicht einmal vierzig Minuten Spielzeit kommen, werte ich als positiv, denn so kommt hier niemals Langeweile auf. Die Songs klingen frisch und unverbraucht, oldschool, aber nicht altbacken. Die Produktion ist gut und nicht zu fett, so dass hier der alte Spirit durchaus gegeben ist. So ist Grindcore noch im erträglichen Bereich. Wer Bock auf unbekannte Bands mit alten Death-/Grind-Spirit hat, der kann hier bedenkenlos zugreifen!

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht