WHEN REASONS COLLAPSE - OMEN OF THE BANSHEE


Label:DOOWEET
Jahr:2018
Running Time:34:25
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Eine weitere Death Core Band mit Front Lady, die sich 2008 in Paris gründete. Nach zwei EP-Produktionen in den Jahren 2010 und 2011, veröffentlichte die Band 2016 ihr erstes Album, mit dem Titel „The Dark Passenger“. Nun liegt also die zweite Langrille „Omen Of The Banshee“ vor. Sängerin Christina hat eine wirklich brutale Art zu singen, während ihre Jungs mit Lichtgeschwindigkeit durch die Songs rasen. Manchmal erinnert es an die Butcher Babies oder auch an die Frühphase von In This Moment. Leider hapert es, wie so oft, am Wiedererkennungswert der Kompositionen. Zu austauschbar sind die Bausteine der Lieder. Gut, das Album hat nur eine Spielzeit von etwas über einer halben Stunde, und umschifft so die Klippen der eventuell aufkommenden Langeweile.  Was bleibt ist Christinas wirklich viehischer Gesang, der außer im Rausschmeißer „Lost“, auf gefährlich brutalem Level bleibt und die Gitarren, die gnadenlos durch die Stücke rumpeln. Dazu ist auch die Produktion recht dynamisch ausgefallen. Aber das wird leider nicht reichen, um sich aus dem Großteil der Masse hervorzuheben. Liebhaber des Extremen sollten trotzdem mal ein Ohr riskieren.

Note: 5.5 von 10 Punkten
Autor: Pistol Schmidt


zurück zur Übersicht