LUZIFER - BLACK NIGHT / RISE


Label:DYING VICTIMS
Jahr:2018
Running Time:22:05
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Ich hatte dem Bulldozing Bastard-Umfeld ja schon öfter mal Projekt-Charakter vorgeworfen, da viele ihrer Projekte häufig mehr oder weniger von denselben Leuten besetzt sind. Seit Vulture durch die Decke gingen, ist es um die anderen Bands (Bulldozing Bastard, Quintessenz, Hellhunt, Obsessör) deutlich ruhiger geworden. Eine dieser Bands sind noch Luzifer, das Duo Steeler aus Köln und Genözider aus Hamm in Westfalen, die beide auch gemeinsam bei Vulture musizieren. Von Luzifer gab es bislang die beiden 7“ Singles „Rise“ (2015) und „Black Night“ (2018), die hier beide – chronologisch rückwärts – auf dieser Kassette vertreten sind. Musikalisch und gesanglich geht alles sehr in Richtung MerrcyfulFate, Portrait und In Solitude, die Gitarrenläufe erinnern aber natürlich auch an Iron Maiden. Obwohl die Vorbilder hier offensichtlich sind, klingen Luzifer jedoch nicht wie eine weitere, billige Retro-Band, sondern bringen auch eine eigene Note mit und punkten mit gutem Songwriting, Zusammenspiel und Gesang. Die kurze Spielzeit des Tapes ist genau richtig, wird nie langweilig und macht Bock auf mehr. Und wer eine kultige Kassette einem leblosen Download vorzieht, hat bei mir eh gewonnen. Keine Benotung, weil es unterm Strich eine EP beziehungsweise eine Compilation ist, aber musikalisch hochwertig! Vielleicht folgt ja bald ein Album! Cool wär´s!

Note: Keine Wertung
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht