PHANTOM - CYBERCHRIST


Label:METALLOSCOPE MUSIC
Jahr:2018/1993
Running Time:45:00
Kategorie: Re-Release
 
zurück  |  vor

Na, wer kennt die Band Phantom aus New York immer noch nicht? Ich denke das dürfte die Mehrzahl sein. Aber dies völlig zu Unrecht! Nicht umsonst hat es der ursprünglich 1993 erschienene Longplayer "Cyberchrist" in die "Deaf Forever Top 300 Liste" der besten US-Metal Alben geschafft. Nun machen die Jungs um Ausnahmesänger Falcon Eddie wieder vermehrt von sich reden. Nach einer neuen Single und dem diesjährigem Reunion Konzert beim Legions Of Metal Festival in Chicago, folgt nun der nächste Rundumschlag. Pünktlich zum fünfundzwanzigstem Geburtstag des Meisterwerks wird "Cyberchrist" nun erstmals auf Vinyl veröffentlicht und kommt zudem noch mit einem neuen Artwork daher. Dies geschah in einvernehmlicher Absprache mit der Band, welche mit dem alten unpassenden Comic-Cover ziemlich unglücklich war. Damit ist nun auch der letzte kleine Kritikpunkt aus dem Weg geräumt worden. Das schicke Gatefold-Klappcover enthält alle Texte und zudem noch Liner Notes des Phantom Frontmanns. Die wichtigste Neuerung dürfte aber definitiv der aufgefrischte Sound sein. Auf Vinyl klingt das Ausnahmewerk noch druckvoller und lebendiger. Über die Musik an sich möchte ich nicht mehr viele Worte verlieren. Wer sich da noch einmal informieren möchte, der kann gerne mein Classics-Review studieren (http://www.crossfire-metal.de/3515-0-PHANTOM-CYBERCHRIST-.html). Einige halten diese Aufnahmen für das amerikanische Gegenstück zu „Painkiller“ (Judas Priest). Dieselbe Güteklasse muss man der Band auf jeden Fall attestieren. Wir haben es also keinesfalls mit einer dieser lieblosen Wiederveröffentlichungen ohne besonderen Gegenwert zu tun. Hier gibt es eine Menge Gründe sich diese Langspielplatte in die Sammlung zu stellen. Zu guter Letzt ist die Scheibe limitiert auf 500 Einheiten (350 in schwarz, 150 in blau) und kann ab sofort (für einen Preis unter 20€) direkt beim Label vorbestellt werden. Ausgeliefert wird ab dem 20.07.2018. Email Kontakt: metalloscope-music@web.de

Note: 10 von 10 Punkten
Autor: Dirk Determann


zurück zur Übersicht