THE BLACK ANGELS - DEATH SONG


Label:PARTISAN
Jahr:2017
Running Time:48:44
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Und eine weitere sehr spezielle Band aus Austin, Texas. Ich denke da nur an die genialen The Ghost Wolves, die Dangerous Toys oder die unvergessenen MDC (Millions of Dead Cops). Und auch die schwarzen Engel sind immer sozial und gesellschaftskritisch unterwegs. Mit dem nunmehr sechsten Album haben sie wohl ihre politischste Platte auf den Markt geworfen. Auf "Death Song" werden die Ungewissheit und die Zukunftsängste der amerikanischen Gesellschaft, zwischen Angst und Spaltung, seit dem Machtantritt von Donald Trump behandelt. Todtraurige Gesänge für schwere Zeiten in psychodelischen Gewand, dafür aber sehr ansprechend mit harten Rhythmen, stampfende Drums, tonnenschweren Stoner-Riffs und mehrstimmige Trauerchöre. Ein liebevolles Klangbild über den Untergang unserer Zivilisation. Gleichzeitig ein düsteres Kunstwerk in erstklassiger Produktion, nichts für sensible Seelen mit Todes Sehnsucht. Und wenn man mal in seinem geistigen Archiv wühlt, blitzen manchmal Erinnerungen an Siouxsie and The Banshees oder The Sisters Of Mery auf. Und wer beim Betrachten des Covers an Kaugummi denkt, dem kann ich nur sagen „Ja du bist schon so alt“ das ist das Original Bazooka Joe Design in der Mitte. Eine spezielle Platte für eine spezielle Hörerschaft.

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Pistol Schmidt


zurück zur Übersicht