CORELEONI - THE GREATEST HITS PART I


Label:FRONTIERS
Jahr:2018
Running Time:55:51
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Was wurde nicht schon über dieses Album diskutiert und gemutmaßt. Anlässlich des fünfundzwanzigjährigen Jubiläums des Erstlings von Gotthard wollte Gitarrist Leo Leoni, mit Stücken der ersten drei Alben, mit einem Tribute an die frühen Tage der Schweizer und damit natürlich auch an den verstorbenen Steve Lee erinnern. Das tat er aber nicht mit der aktuellen Bandbesetzung um Sänger Nic Maeder, sondern er holte sich dafür mit Ronnie Romero (Rainbow), einen exzellenten Sänger, der auf einigen Stücken, ob unbeabsichtigt oder nicht, tatsächlich an Steve Lee erinnert und gesanglich ohne Probleme, die frisch eingespielten Stücke mit neuem Leben erfüllt. Erwähnenswert ist die Tatsache, dass es mit „Walk on Water“ ein neues Stück auf dem Album gibt, was für ein Tribute-Opus, eher unüblich ist. Live ist Coreleoni dieses Jahr ebenfalls sehr aktiv, und „Part 1“ lässt eine Fortsetzung vermuten. Ist das dann noch ein Projekt oder vielleicht schon eine Neuorientierung von Leo Leoni und damit Gotthard? Es bleibt abzuwarten. Unabhängig davon aber, vor allem wenn man sich ein wenig von der Diskussion um die involvierten Sänger freimachen kann, ist dieses Album von Coreleoni ein empfehlenswertes Album für Freunde des klassischen Hard Rock, aber vor allem auch für Gotthard-Fans der ersten Stunde.

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Kersten Lamers


zurück zur Übersicht