MERRIMACK - ASHES OF PURIFICATION


Label:SEASON OF MIST
Jahr:2018/2002
Running Time:41:04
Kategorie: Re-Release
 
zurück  |  vor

Auch wenn der Begriff „Merrimack“ Keltisch ist und so viel wie „Abgrund der Hölle“ bedeutet, handelt es sich hier um eine französische Band. 1994 haben sie sich gegründet und bis heute fünf Alben auf die Menschheit losgelassen. Hier liegt uns nun aber kein neues Album vor, sondern eine Neuauflage ihres ursprünglich 2002 erschienenen Debüts, welches allerdings in der alten Form belassen wurde, also ohne Bonustracks oder neues Artwork. Die Musik dürfte allgemein bekannt sein. Hier gibt es rohen, erdigen Black Metal der alten Schule, der mit schrägen Akkorden und ohne nennenswerten Melodien auskommt. Und genau das macht das Album auch so unzugänglich. Viel hängen bleibt hier nicht. Ich tue mich ohnehin etwas schwer mit diesem orthodoxen Black Metal, auch wenn es an sich nicht viel daran auszusetzen gibt. Merrimack klingen böse und wütend. Hier wird auch ordentlich geblastet. Die spartanische Produktion fängt den Spirit gekonnt ein. Aber man muss schon auf Bands wie Watain, Ondskapt, Blaze Of Perdition, oder Aosoth können, um mit den Franzosen zurechtzukommen. Wer diese Bands mag und das Debüt noch nicht besitzt, kann dies jetzt also nachholen.

Note: 6.5 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht