DEATH STRIKE - FUCKIN´ DEATH


Label:VIC
Jahr:2018/1991
Running Time:33:58
Kategorie: Re-Release
 
zurück  |  vor

Die Geschichte der US Death Metaller Death Strike um Master-Bassist und Sänger Paul Speckmann ist etwas verwirrend. Zunächst waren sie von 1984 bis 1985 aktiv und veröffentlichten das Vier-Track-Demo „Fuckin´ Death“. Danach lösten sie sich wieder auf. 1991 gab es eine Reunion und das Debüt-Album, welches ebenfalls „Fuckin´ Death“ hieß und die vier alten Demotracks sowie vier unveröffentlichte Songs enthielt, die etwas sauberer produziert waren. Und nun gibt es eine Wiederveröffentlichung des Albums, allerdings mit dem Artwork des Demos. Offiziell gibt es Death Strike seit 2012 wieder. Auf neues Material wartet man jedoch bislang vergeblich. Dies ist die Version des Albums, so wie es 1991 über Nuclear Blast erschienen war, also auch ohne Bonusmaterial. Für Leute, die die Erstpressung haben, ist diese neue Version also uninteressant. Sowohl besetzungstechnisch als auch musikalisch gab es zwischen Master und Death Strike jedoch keine großen Unterschiede. Hier gibt es ehrlichen, simplen, aber effektiven, punkig runtergerotzten Death Metal der ganz alten Schule, der seinen Charme nie eingebüßt hat. Ansonsten gibt es hier nicht viel zu sagen, außer, dass sich diejenigen, die das Album immer noch nicht haben, jetzt endlich zugreifen sollten. Mir war übrigens nicht bewusst, dass die Pressung eines Major-Labels wie Nuclear Blast längst nicht mehr erhältlich ist. Dass die Neuauflage mit dem Demo-Cover ausgestattet wurde, macht bei dem Hintergrundwissen sogar Sinn. Fans von Master und allen anderen zahlreichen Paul Speckmann-Projekten müssen dieses Teil besitzen!

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht