SOUL RETURN - SAME


Label:DIXIEFROG
Jahr:2018
Running Time:46:13
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Es gibt hin und wieder Alben, da bedarf es nicht vieler Worte. Ein solches ist das Werk „Soul Return“, vom gleichnamigen Trio. Sie durchstreifen den Musik-Zirkus, mit einer Sängerin und Harp-Spielerin namens Kellie Rucker. Wie so viele inspiriert von der zu früh gestorbenen Janis Joplin, haut sie den Blues-Rock in die Welt, mit einer zusätzlichen Mischung aus zwei faszinierenden Kanadierin, die ich vor kurzem live in den Niederlanden genießen durfte: Layla Zoe und Sass Jordan. Eine wirkungsvolle Mischung die vielleicht noch etwas eigener Note bedarf aber mit diesem Debütwerk, setzt man ein großes Zeichen und hat bis zum dritten, „make it or break it“-Album noch jede Menge Platz nach oben. Begleitet wird sie von Gitarrist JJ Holiday (Imperial Crowns) und Drummer Michael Barsimanto (ex-Imperial Crowns). Alle drei haben bereits mit den bekanntesten Stars mitgemischt und lassen ihre Wurzeln hier einfließen. Zwölf Tracks voller Charme, melodiös packenden Gesangslinien und rockenden Parts, die ihren Weg in die Charts suchen. Also zumindest über dem großen Teich dürfte das Null Problem sein!

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht