GUN SHY - Film von Simon West


Label:ESCOT ELITE ENTERTAINMENT
Jahr:2018
Running Time:92:00
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Dieses Halbjahr 2018 scheint wohl die Zeit der verwirrenden Titel und Cover-Pics zu sein. „Gun Shy“ ist kein Streifen mit Beau Antonio Banderas, wie sein Aushängeschild „El Mariachi“ (1992 von Robert Rodriguez), auch wenn das ähnliche Filmplakat solches verspricht. Na ja, Mister Banderas spielt schon mit aber dies hier ist eine rasante Komödie für Erwachsenen ,mit einem blendend agierenden Hauptdarsteller. Der abgehalfterte Rock-Sänger Turk Henry, hat zu seiner Hoch-Zeit ein ausuferndes Leben geführt, sowohl in seiner musikalischen, höchst erotischen Darstellung als auch im Privatem. Exzesse ohne Ende, die dahin führen das Traummodel Sheila, herrlich gespielt von zauberhaften Olga Kurylenko („Max Payne“, „James Bond 007: Ein Quantum Trost“) zu heiraten und ein abgeschottetes Leben zu führen. Agoraphobie ist die Krankheit unter der unser Filmstar leidet. Er hat Angst das Haus zu verlassen. Man geht sich gegenseitig auf den Geist und führt ein schräges Dasein. Sheila verspürt den Drang ihre Heimat Chile näher kennenzulernen. Das Ziel zu erreichen ist kein leichtes Unterfangen und vor Ort hängt Turk nur ab und lässt sich volllaufen. Während die Gemahlin alleine auf einen Touristen-Trip geht, wird sie von einer Gruppe Einheimischer, samt der ganzen Reisegesellschaft gekidnappt. Eine Million Dollar werden von Turk gefordert, sobald man erfährt wer er ist. Der Mitarbeiter von der Botschaft verhindert Vieles aus eigenem Interesse. Der Kopf der Entführer entwickelt seine Zuneigung für Sheila und Turk findet zu sich selbst. Viele Wirrungen und Wendungen müssen überwunden werden um Herr der Lage zu werden. Das sorgt für eine ganze Menge lustiger Momente. Und das obschon man von Regisseur Simon West („The Mechanic“, „The Expendables 2“) ganz andere Streifen gewohnt ist. Auch wenn der Film von etlichen Stimmen zerrissen wurde, von mir gibt es beide Daumen hoch!

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht