EUFOBIA - CUP OF MUD


Label:WIZARD
Jahr:2011/2005
Running Time:31:51
Kategorie: Re-Release
 
zurück  |  vor

Da kommen drei Deather aus Bulgarien und setzen uns eine Tasse Schlamm vor, den sie uns bereits 2005 schon einmal vorgesetzt haben, als sie noch ein Trio waren? Ist das Kalter Kaffee? Nicht ganz, denn seit Gitarrist Ivan das Quartett komplettierte, hat man den Output von 2005 noch einmal neu aufgenommen, und stellt somit seit „Insemination“ aus dem letzten Jahr die zweite offizille Veröffentlichung in die Ladenregale. Dazu kamen lediglich zwei (verzichtbare) Tracks, ein Song in zwei Versionen, der mir eher jazzig als todesmetallisch vorkommt. Ansonsten liefern sie das volle Brett. Netter Lärm, nicht zu dicht, mit nagelndem Bass, Growls und sehr sterilen Drums (Drumcomputer?). Geile Leads heben „Cruel Child“ ins Licht, sogar ins Rampenlicht, wird dieser Song doch als Videoclip ausgekoppelt. Nach ein paar Durchläufen erscheint das Album zwar transparenter, jedoch fehlen mir bei den Jungs aus Sofia insgesamt einige Härtegrade seitens des Gitarrenduos, damit ich den Deathmetallern dieses Album auch als Death Metal empfehlen kann.

Note: 4 von 10 Punkten
Autor: Joxe Schaefer


zurück zur Übersicht